Um sich Gedanken zu wichtigen Themen, Aktionsformen und Öffentlichkeitsarbeit zu machen, hatten die Jusos Rhein-Sieg zum Strategieforum eingeladen. Gemeinsam diskutierten die Jusos, wie man künftig noch stärker für die Ideen der Sozialdemokratie werben und mit welchen Aktionen Aufmerksamkeit für politische Themen erregt werden kann. Damit stellen sich die Jusos auch für die Auseinandersetzung mit den politischen Gegnern auf. “Die Zeit als man von politischen Mitbewerbern sprechen konnte, ist leider vorbei. Wir haben wieder konkrete Gegner, die für all das stehen, was wir als Sozialdemokraten ablehnen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir gezielt für eine offene, tolerante und gerechte Gesellschaft werben. So gesehen wird der kommende Wahlkampf wirklich wieder ein Kampf”, sagte der Juso-Kreisvorsitzende Mario Dahm zu Beginn mit Blick auf rechtspopulistische Tendenzen, nicht nur in Deutschland. Die Jusos jedenfalls setzen auf die Auseinandersetzung. Deshalb war man sich schnell einig: Wir verteidigen unsere Werte.

Beitrag teilen