Es gibt fast nichts Schäbigeres, als schreckliche Verbrechen für politische Zwecke zu instrumentalisieren. Doch das ist genau das Geschäftsmodell von “AfD” und befreundeten rechten und rechtsextremen Gruppierungen. So versuchten die Rechten auch das Verbrechen in der Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkunft in Sankt Augustin für ihre politischen Zwecke schamlos auszunutzen. Nicht mit uns! Wir stehen für Menschlichkeit und Zusammenhalt und gegen Ausgrenzung, Hass und Rassismus! Deshalb zeigten die Jusos bei zwei sogenannten “Mahnwachen”, die nichts als aggressive politische Propaganda waren (wer etwas anderes behauptet, war nicht da oder hat Wahrnehmungsstörungen), Flagge für ein tolerantes und weltoffenes Siegburg gezeigt.

 

Beitrag teilen