Am Samstag stellte die SPD Rhein-Sieg ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl am 25. Mai 2014 auf. Unter den 36 Direktkandidat*innen befinden sich auch sechs Kandidat*innen im Juso-Alter. Es treten an: Folke große Deters (Alfter), Denis Waldästl (St. Augustin), Nicole Männig (Neunkirchen-Seelscheid), Joline Piel (Troisdorf), Julia Gruneberg (Bornheim) und Mario Dahm (Hennef). Unter den ersten 20 Listenplätzen befinden sich vier Jusos. Auch wenn das Ziel der Jusos mit fünf Listenplätzen unter den ersten 20 nicht ganz erfüllt wurde, steht nun doch eine Verjüngung der SPD-Kreistagsfraktion bevor.
Die Kreisvorsitzende Sara Zorlu zeigte sich am Rande der Delegiertenversammlung damit zufrieden, dass die SPD auch jungen Kandidatinnen und Kandidaten eine Chance gibt. “Das ist auch ein Erfolg unserer Arbeit in den letzten Jahren”, freute sich Zorlu, “Nun hoffen wir, dass auch viele Jusos auf den Reservelisten für die Stadt- und Gemeinderäte mit vorderen Plätzen berücksichtigt werden.”

Der Geschäftsführer der Jusos Rhein-Sieg, Mario Dahm, der im Wahlkreis 27 für den Kreistag antritt, stellte in seiner Vorstellungsrede heraus, dass auch junge Menschen gute Politik machen können und neue Ideen dringend auch im Kreistag gebraucht werden. Joline Piel aus Troisdorf freute sich, dass sie die Chance an politischer Mitgestaltung erhalte, obwohl sie erst vor kurzem Mitglied der SPD geworden ist.

Beitrag teilen