Politische Bildung ist ein zentraler Auftrag der politischen Jugendorganisationen im Rhein-Sieg-Kreis. Die Jusos laden deshalb neben vielen anderen Aktionen einmal jährlich zu einem Wochenendseminar ein, das in diesem Jahr im Schützenhof in Eitorf stattfand. Gemeinsam befassten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den historischen Grundlagen der Sozialdemokratie und der aktuellen Flüchtlings- und Asylpolitik. “Gerade beim Thema Flüchtlinge werden unglaublich viele falsche Dinge behauptet und Gerüchte als Tatsachen hingestellt. Deshalb war es uns wichtig, einmal einen genauen Einblick in das Asylverfahren in Deutschland zu bekommen. Fakten helfen gegen Unwissenheit und auch gezielte rassistische Hetze schließlich am besten”, so der Juso-Kreisvorsitzende Mario Dahm.

Außerdem entwickelten die Mitglieder der SPD-Jugendorganisation ihr Arbeitsprogramm für das nächste Jahr, zu dem neben der Integration von Flüchtlingen viele Themen wie z.B. Maßnahmen gegen prekäre Beschäftigung, Aufklärung über Alltagsrassismus oder ein schwul-lesbisches Jugendzentrum für den Rhein-Sieg-Kreis gehören. “Wir laden alle Interessierten ein, diese Themen mit uns gemeinsam zu diskutieren und Ideen für eine soziale, nachhaltige und jugendfreundliche Politik im Rhein-Sieg-Kreis zu entwickeln”, erklärt Juso-Geschäftsführerin Hanna Nora Meyer.

Beitrag teilen